COVID 19 PRÄVENTIONSKONZEPT

Ergänzend zu den Aushängen und Informationsschreiben des  ÖTV und OÖTV

http://www.utc-scherb-rainbach.at / http://www.ooetv.at / http://www.oetv.at

VORGABEN für den SPIELBETRIEB
VEREINSBETRIEB
(ab 19.05.2021)

  • Die allgemeinen Vorgaben der Bundesregierung sind jederzeit einzuhalten (Mindestabstandregelung – 2 Meter Mindestabstand, Maskenpflicht in Innenräumen, Beschränkung von Personenansammlungen)
  • Jeder Spieler/in nimmt auf eigene Gefahr am Spielbetrieb teil und darf keinerlei Krankheitssymptome aufweisen. Außerdem darf auch im Haushalt und seinem Umfeld keine Person mit Krankheitssymptomen bekannt sein. Je nach Vorgaben muss eine geringe epidemiologische Gefahr nachgewiesen werden (Getestet – Geimpft – Genesen) – 3 G Regel. Kann kein Nachweis erbracht werden, ist ein SARS-CoV-2 Antigentest zur Eigenanwendung unter Aufsicht eines UTC Scherb Rainbach Mitgliedes oder eines Bevollmächtigen vor Ort durchzuführen. Für das Vorhanden sein eines Testes ist die betroffene Person zuständig.
  • Spieler Kontaktverfolgung
    Jede Platzbenützung ist im VORAUS in unser elektronisches Reservierungssystem unter www.utc-scherb-rainbach.at einzutragen. Verpflichtend ist die Eintragung aller Spielpartner, da wir als Verein täglich nachweisen müssen, wer den Platz benutzt hat.
    Besucher-Kontaktverfolgung 
    (= Personen die die Tennisanlage betreten, OHNE Tennis zu spielen. Personen die Tennisspielen sind entweder im online Reservierungssystem erfasst, werden vom Trainer erfasst oder sind auf einer Spielerliste erfasst.)
    Fortlaufende Besucherliste lt. Vorgaben SPORT AUSTRIA ist mehrfach in den Eingangsbereichen der Anlage des UTC Scherb Rainbach, Tennisanlage Union Leopoldschlag und der Tennishalle Scherb veranschlagt.
  • In den des UTC Scherb Rainbach für das Tennisangebot verwendeten Sportstätten (Indoor) besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Schutzmaske. Ebenso wird mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Personen gehalten.
  • Um Kontakte möglichst zu vermeiden, bitte unbedingt erst kurz vor dem geplanten Spieltermin auf die Anlage zu kommen und mit dem Abziehen des Tennisplatzes rechtzeitig zu beginnen. Um allfällige Kontakte vermeiden zu können steht außerhalb der Sportstätten ausreichend Platz zur Verfügung.
  • Alle Räumlichkeiten, die vom UTC Scherb Rainbach für das Tennisangebot benutzt werden dürfen nur mit FFP2 Schutzmasken betreten werden. Bitte ausreichend Hände waschen und Desinfektionsmittel verwenden. (Seife und Desinfektionsmittel stehen ausreichend zur Verfügung)
  • Auf Grund der Größen der Garderoben an unseren drei Spielorten ist die Benützung immer nur von einer Person möglich.
  • Die Ausgabe von Getränken erfolgt an allen drei Spielorten nur von Mitgliedern des UTC Scherb Rainbach oder von diesen bevollmächtigten Personen.
  • Speisen werden vorerst nicht angeboten
  • Der vorgeschriebene Mindestabstand beim Tennis spielen beträgt mindestens 2 Meter und ist in allen Situationen – auch beim Seitenwechsel – einzuhalten. Berührungen jeder Art sind verboten.
  • Öffnung der Tennisanlagen: 05:00 – 22:00!!!!!!
  • Die Teilnehmenden an jedem Training werden vom Trainer dokumentiert. Die Dokumentationen werden mindestens 28 Tage aufbewahrt.
  • Bei einem COVID-19-Verdachtsfall wird dieser der Vereinsleitung umgehend mitgeteilt und informiert diese die zuständige Behörde (tel. 1450). Die daraus resultierenden Maßnahmen der Gesundheitsbehörden werden vom UTC Scherb Rainbach aktiv unterstützt und befolgt.

Bezirkshauptmannschaft Freistadt •
Promenade 5 • 4240 Freistadt
Telefon (+43 7942) 702-0 • Fax (+43 7942) 702-262 399 •
E-Mail bh-fr.post@ooe.gv.at
www.land-osberösterreich.gv.at

UTC Scherb Rainbach
Birkengasse 1a, 4261 Rainbach i. M.
www.utc-scherb-rainbach.at
CORONA Beauftragter
Harald Stöglehner
Telefon (+43 0676) 81424715
E-Mail: hgstoeglehner@gmx.at

COVID 19 PRÄVENTIONSKONZEPT

Ergänzend zu den Aushängen und Informationsschreiben des ÖTV und OÖTV

VORGABEN für den SPIELBETRIEB
BUNDESLIGA & OÖ MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT
(ab 19.05.2021)

  1. spezifische Hygienemaßnahmen
    Es gelten die allgemeinen Hygienemaßnahmen lt. Präventionskonzept VEREINSBETRIEB

Vor Spielbeginn muss eine geringe epidemiologische Gefahr nachgewiesen werden. Das bedeutet, dass dem ÖTV Oberschiedsrichter pro Spieler und Betreuer einer der folgenden Beweise dafür vorgewiesen werden: (Die Mannschaftsführer/innen müssen nur die gegnerischen Mannschaften darüber informieren, haben jedoch keine Kontrollpflicht.)

  1. Nachweis über ein negatives Ergebnis eines SARS-CoV-2 Antigentests zu Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst wird und dessen Abnahme nicht mehr als 24 Stunden zurückliegen darf
    1. Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines Antigentests auf SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen darf.
    2. Nachweis einer befugten Stelle über ein negatives Ergebnis eines molekularbiologischen Tests aus SARS-CoV-2, dessen Abnahme nicht mehr als 72 Stunden zurückliegen darf
    3. ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten überstandene SARS-CoV-2 Erkrankung
    4. Nachweis über eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte
      1. Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als drei Monate zurückliegen darf, oder
      2. Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder
      3. Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder
      4. Impfungen, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf,
    5. Nachweis nach §4 Abs. 18 EpiGoder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich mit SARS-CoV-2erkrankte Person ausgestellt wurde
    6. Nachweis über neutralisierende Antikörper, der nicht älter als drei Monate sein darf.

Kann ein Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr nicht vorgelegt werde, ist ausnahmsweise ein SARS-CoV-2 Antigentest zur Eigenanwendung unter Aufsicht des ÖTV-OSR oder der beiden Mannschaftsführer/innen durchzuführen. Für das Vorhandensein des Antigentestes ist der/die betreffende Spieler/in zuständig.

  • Bei einem COVID-19-Verdachtsfall wir dieser der Vereinsleitung umgehend mitgeteilt und informiert diese die zuständige Behörde (tel. 1450). Die daraus resultierenden Maßnahmen der Gesundheitsbehörden werden vom UTC Scherb Rainbach aktiv unterstützt und befolgt.

Bezirkshauptmannschaft Freistadt •
Promenade 5 • 4240 Freistadt
Telefon (+43 7942) 702-0 • Fax (+43 7942) 702-262 399 •
E-Mail bh-fr.post@ooe.gv.at
www.land-osberösterreich.gv.at

UTC Scherb Rainbach
Birkengasse 1a, 4261 Rainbach i. M.
www.utc-scherb-rainbach.at
CORONA Beauftragter
Harald Stöglehner
Telefon (+43 0676) 81424715
E-Mail: hgstoeglehner@gmx.at

  •  Regelung betreffend die Nutzung sanitärer Einrichtungen      
    •  Es gelten die allgemeinen Maßnahmen lt. VEREINSBETRIEB
  • Regelung betreffend die Konsumationen von Speisen und Getränken
    • Es gelten die allgemeinen Maßnahmen lt. VEREINSBETRIEB
  • Regelung der Anzahl der sich auf der Tennisanlage befindlichen Personen
    • Sitzmöglichkeiten für Zuseher werden in entsprechenden Abständen aufgestellt, und es bieten die Anlagen des UTC Scherb Rainbach, die für den Meisterschaftsbetrieb benutzt genügend Platz um den 2-Meter Abstand einzuhalten.
  • Vorgaben zur Schulung der Mannschaftsführer in Bezug auf Hygienemaßnahmen und die Durchführung eines SARS-CoV-2 Antigentests.
    • Unsere Mannschaftsführer sind über das COVID 19 Präventionskonzept informiert und dienen am jeweiligen Heimspieltag als COVID-Beauftragter
    • Separate Antigentests werden nur in Ausnahmefällen durchgeführt, die Handhabung obliegt der zu testenden Person.
  • Vorgabe zur Schulung von Sportlern, Betreuern und Trainern in Hygiene sowie zur Verpflichtung zum Führen von Aufzeichnungen zum Gesundheitszustand / Verhaltensregeln für Sportler, Betreuer und Trainer außerhalb der Trainings- und Wettkampfzeiten / Vorgaben zu Gesundheitschecks vor jedem Training und Wettkampf
    • Siehe Punkt 1 – der Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr ist vor Spielbeginn beizubringen
    • Außerhalb der Wettkampf- und Trainingszeiten gelten die allgemeinen Maßnahmen lt. Vereinsbetrieb
  • Vorgaben für Trainings- und Wettkampfinfrastruktur / Vorgaben zur Nachvollziehbarkeit von Kontakten im Rahmen von Trainings und Wettkämpfen
    • Training und Wettkämpfe finden auf pro spiel definierten Plätzen statt – die genaue Zeiteinteilung erfolgt am Spieltag und wird am spielberichtsbogen bzw. Trainings im Onlinereservierungssystem festgehalten.
    • Im Spielbericht sind sämtliche Teilnehmer eines Meisterschaftsspiels (Spieler/inn, Betreuer/innen, Schiedsrichter/innen) festgehalten. eine Nachvollziehbarkeit ist somit räumlich und zeitlich jederzeit gegeben.
  • Hygiene- und Reinigungsplan für Infrastruktur und Material
    • Jeder MSF/in ist angewiesen einen eigenen Stift zu verwenden
    • Desinfektionsmittel stehen auf der/den Anlagen zur Verfügung
    • Die Ergebniserfassung erfolgt online via Handy

Das COVID 19 Präventionskonzept wird sämtlichen Gastmannschaften zu Verfügung gestellt und ist in der Homepage des UTC Scherb Rainbach nachlesbar.

Als COVID-19-Beauftragte dürfen nur geeignete Personen bestellt werde. Voraussetzung für eine solche Eignung sind zumindest die Kenntnis des COVID-19 Präventionskonzeptes sowie der örtlichen Gegebenheiten und der organisatorischen Abläufe. Der COVID-19 Beauftragte dient als Ansprechperson. Im Rahmen des Meisterschaftsspieles des UTC Scherb Rainbach, dienen die jeweiligen Mannschaftsführer als COVID-19-Beauftragte und sind über das clubeigene Präventionskonzept informiert.