Wir spielen Tennis und nicht mit unseren Leben! Bleibt zu Hause, bleibt gesund!

Die von der Regierung beschlossenen neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Krise, unter anderem eine Verordnung zu bundeseinheitlichen Verkehrsbeschränkungen nach dem Covid-19-Maßnahmengesetz sind bis einschließlich 13. April in Kraft. Das Haus bzw. die Wohnung darf nur aus folgenden vier Gründen verlassen werden:

  • Berufliche Tätigkeit
  • Besorgungen zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens: z.B.: Lebensmitteleinkauf, Gang zur Apotheke oder zum Bankomat, Arztbesuch, medizinische Behandlungen, Therapie, Versorgung von Tieren
  • Betreuung und Hilfeleistung von unterstützungsbedürftigen Personen
  • Bewegung im Freien alleine (wie Laufen gehen, spazieren gehen) und mit Menschen, die im eigenen Wohnungsverband leben oder wenn ein Abstand von mindestens einem Meter sichergestellt werden zu anderen Menschen. 

Generell soll ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten werden – vom öffentlichen Verkehr bis zum Betrieb.

FREIZEIT- UND SPORTBETRIEBE, SPIELPLÄTZE: Sind wie generell alle „öffentlichen Plätze der Begegnung“ geschlossen, sie dürfen nicht betreten werden. Für Verstöße gegen das Betretungsverbot drohen bis zu 3.600 Euro Strafe.

PLATZINSTANDSETZUNG / PLATZINSTANDHALTUNG

Da es derzeit sehr schwierig ist, gleichlautende Aussagen bzgl. der notwendigen Frühjahrsinstandsetzungsarbeiten auf den Tennisplätzen unserer Mitgliedsvereine zu bekommen, dürfen wir Sie diesbezüglich auf untenstehenden Auszug aus der Sport-Austria-Hompage verweisen, worin empfohlen wird, sich mit der zuständigen Bezirkshauptmannschaft oder Magistrat in Verbindung zu setzen. Mit dem Vollzug der verordneten Maßnahmen ist überall die zuständige Polizeidienststelle beauftragt, wohin auch Ihre diesbezügliche Frage gerichtet werden kann:

Darf ich die Sportstätten noch betreten bzw. dort Arbeiten verrichten? (sportaustria, 20. März 2020)

Laut den aktuellen Maßnahmen der Bundesregierungen sind Veranstaltungen abzusagen, der Sportbetrieb einzustellen und Sportstätten zu schließen. Gemäß der Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz § 2 Z 1 des COVID-19-Maßnahmengesetzes wäre das Betreten der Anlage nur für berufliche Zwecke erlaubt, die unbedingt erforderlich und nicht aufschiebbar sind. Was darunter zu verstehen ist, muss im jeweiligen Einzelfall vom Arbeitgeber beurteilt werden. Gleichzeitig muss sichergestellt sein, dass am Ort der beruflichen Tätigkeit zwischen den Personen ein Abstand von mindestens einem Meter eingehalten werden kann. Wir empfehlen aber, sich zusätzlich an die jeweils zuständige Bezirksbehörde zu wenden.

Info FAQ ASVÖ Österreich

So ferne die Vorgaben der Bundesregierung oder Landesregierung nichts anderes besagen sind dringend unaufschiebbare Arbeiten (Fußballplatz Rasen spritzen, düngen; Heizungsanlage prüfen, usw.) dann möglich, wenn Sie von einer Person alleine ohne Kontakt zu anderen Personen durchgeführt werden können. 

Ergänzung 25.3.: Info ÖTV

ÖTV-Präsidentin Christina Toth erklärte, dass es aus rechtlicher Sicht zur „Abhaltung von Schäden des Eigentums“ zulässig ist, durch Baufirmen bzw. auch durch Platzwarte, notwenige Instandhaltungen der Tennis-Anlagen durchzuführen. Dabei sind die Vorgaben der Regierung einzuhalten (einen Meter Abstand, nicht mehr als fünf Personen etc.)

Ergänzung 25.3.: Was darf ich tun? Infografik der Bundespolizeidirektion OÖ – siehe Ende der Seite

VERBANDSTAGE UND VERSAMMLUNGEN

VERANSTALTUNGSVERBOT: Alle Veranstaltungen – im Sport- oder Kulturbetrieb – sind abgesagt, die Kinos, Museen, Konzert- und Opernhäuser geschlossen. Abgesehen von Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung sollen sich nicht mehr als fünf Menschen an einem Ort treffen. Widersetzt sich eine Gruppe der Aufforderung zur Auflösung, drohen Strafen bis zu 2.180 Euro.

Im OÖTV betrifft das die MM-Stammtische Nord und Süd, den Verbandstag am 2. April 2020 sowie auch den Jugendverbandstag am 7. Mai 2020.

TURNIERE IN OBERÖSTERREICH

VERANSTALTUNGSVERBOT: Alle Veranstaltungen – im Sport- oder Kulturbetrieb – sind abgesagt, die Kinos, Museen, Konzert- und Opernhäuser geschlossen. Abgesehen von Maßnahmen zur Corona-Bekämpfung sollen sich nicht mehr als fünf Menschen an einem Ort treffen. Widersetzt sich eine Gruppe der Aufforderung zur Auflösung, drohen Strafen bis zu 2.180 Euro.

Im OÖTV wurden bereits alle Turniere und Hallenveranstaltungen bis 4. April 2020 abgesagt. Durch die erweiterten Maßnahmen der Bundesregierung müssen zudem alle Turniere bis 13. April 2020 abgesagt werden. 

Die internationalen Verbände (ATP/WTA/ITF/ETA) haben ihren Turnierbetrieb bis vorerst 7. Juni eingestellt und arbeiten an einem neuen Turnierplan.

In Anlehnung an die internationalen Verbände werden auch wir alle OÖTV-Turniere, die vor dem 8. Juni 2020 beginnen, absagen bzw. verschieben.

Dies betrifft:     Sternchenturniere (1-4) vor dem 8. Juni 2020 ersatzlos gestrichen

Wilson ITN Cup in Rainbach und Steyr ersatzlos gestrichen

Im ITN Turnier-Bereich werden ebenfalls alle Turniere in Oberösterreich, die vor dem 8. Juni 2020 stattfinden, abgesagt.

Ergänzung 25.3.: ÖTV Turniere stehen unter der Verantwortung des Österreichischen Tennisverbandes. Dazu die Info des ÖTV:

Auf internationaler Ebene pausieren ATP, WTA, ITF und Tennis Europe bis 7. Juni 2020. National wurde der Spiel- und Turnierbetrieb vorerst bis 20. April auf Eis gelegt.

OÖ. MANNSCHAFTSMEISTERSCHAFT – AK, Senioren

Der OÖTV-Wettspielausschuss und der Vorstand des OÖTV wird nach Bekanntgabe der weiteren Vorgangsweise durch die Bundesregierung entscheiden, wann die Meisterschaft beginnen kann/wird.

Aufgrund der ungewissen Lage wegen der COVID-19 Pandemie können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht garantieren, dass der Termin Anfang Mai auch eingehalten werden kann. Für den wahrscheinlichen Fall, dass dies aufgrund gesetzlicher Verordnungen und Maßnahmen nicht möglich sein wird, arbeiten wir bereits an einen Plan B. Auf alle Fälle werden wir alles daran setzen, dass die Meisterschaft 2020 durchgeführt werden kann und wir werden alle OÖ Tennisvereine ehest möglich über die weitere Vorgangsweise informieren!

Grundsätzlich gilt: Keine Meisterschaftsspiele in der OÖMM vor dem 8. Juni 2020!

Mit der gemeinsamen Terminplanung zwischen Turnieren und Meisterschaftsspielen werden wir uns in den nächsten Wochen intensiv beschäftigen, vor allem wie wir die vier Runden (Mai/Juni) in den Terminplan einbinden können.

Der OÖTV behält sich aber das Recht vor, aufgrund aktueller Entwicklungen rund um das Covid-19 Virus Entscheidungen anzupassen oder zu ändern.

Ergänzung 25.3.: Die ÖTV Bundesliga stehen unter der Verantwortung des Österreichischen Tennisverbandes. Hier die Info des ÖTV:

Aus heutiger Sicht wäre geplant, dass die Bundesliga 2020 am 16. oder am 21. Mai beginnt. Diesbezüglich laufen die Vorbereitungen. Der Bundesliga-Wettspielausschuss Allgemeine Klasse wird am 15. April die nächsteTelefonkonferenz abhalten, um sich nach den dann vorliegenden Beschlüssen der Regierung (Dauer der Schließungen von Sportanlagen, Veranstaltungsverboten etc) bei den weiteren Entscheidungen zum Beginn der , BL-Saison 2020 zu orientieren.

Die Bundesliga-Vereine werden selbstverständlich am Laufenden gehalten und rechtzeitig verständigt, wann die BL gestartet werden kann. 

Zusätzlich gab es bereits eine Abstimmung mit der BL Senioren, die dieselbe Vorgangsweise befürworten.